Schlittschuhlaufen der Grundschule Oldendorf

Wie jedes Jahr waren wir mit der Grundschule Oldendorf beim Schlittschuhlaufen, in der Eishalle in Harsefeld.

Anna L. aus der JES 5 berichtet:

„Mein schönstes Schlittschuherlebnis

Wir sind mit dem Bus gefahren. Wir haben im Bus gekichert. Ich bin ganz schnell gefahren. Meine Mama war auch mit. Aber meine Mama ist aber nicht Schlittschuh gefahren. Mama hatt heißen Kakao und Apfelsaft eingepackt. Mama hat Weintrauben und Kekse eingepackt. Wir sind mit dem Bus zurück gefahren. Da haben wir noch mehr gekichert. Das war ganz ganz toll.“

Es war auch ganz ganz toll, dass viele Eltern beim Schnürsenkelbinden halfen, damit alle schnell aufs Eis konnten. Auch an die fleißigen Eltern geht ein Dank, die die Kinder auf dem Eis unterstüzt haben!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Schlittschuh ausflug 🙂 !

Weihnachtsfeier des 3. Jahrganges am Donnerstag, 03.12.2015

Zum Auftakt sangen alle drei Klassen die „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ herbei….

 

 

„Liebe Eltern…“

„…wir laden Sie recht herzlich in die Weihnachts- und Märchenwelt ein.“, moderierten die Schüler das gelungene Bühnenprogramm der Klassen 3a, 3b und 3c.

Neben vielen von einzelnen Schülerinnen und Schülern vorgetragenen Gedichten, knabberte die Klasse 3a am „Weihnachtsapfel“. Es erklang ein Flötenstück und sogar ein russisches Weihnachtslied, mutig im Sologesang vorgetragen von Viktoria Kravchuk.

Die Höhepunkte des Programms waren die Märchenvorträge der Klassen.

Die 3a erzählte in Texten und Lied die Geschichte von „Dornröschen“.

 

Von „Hänsel und Gretel“ sang die 3b und die 3c trällerte fröhlich die Erlebnisse der „Bremer Stadtmusikanten“.

 

Nach der gemeinsamen „Weihnachtsbäckerei“ trafen sich Eltern und Kinder an der festlich geschmückten Tafel, um sich in gemütlicher Atmosphäre die mitgebrachten Kuchen und Plätzchen schmecken zu lassen.

Allen Eltern vielen Dank für die rasante Aufräumaktion am Ende der Veranstaltung.

M. Schlecht, 7.12.2015

Auftritt des Chores auf dem Adventsmarkt in Oldendorf

 

Seit einigen Jahren ist es zur schönen Tradition geworden, dass Schülerinnen und Schüler der GOBS Oldendorf auf dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende singen.

In diesem Jahr wäre es fast durch Krankheit der Chorleiterin gescheitert, da die Zeit für die Proben fehlte.

Nur durch eine Blitzaktion, bei der sich die “alten“ erprobten Sängerinnen und Sänger der Jahrgänge 5 und 7 bereit erklärten, einzuspringen, konnte der Auftritt gerettet werden. Aber auch Kinder des 3. Jahrganges und alle, die sonst noch gern dabei sein wollten, waren willkommen. Mit nur drei Stunden Probe konnten wir einen klangvollen Chor zusammenstellen, der am Sonnabend zur Eröffnung des Marktes in der Kirche sein Bestes gab.

Mein Dank gilt allen engagierten Sängerinnen und Sängern.

Martina Schlecht

Krippe-1024x768Kerzen-1024x768

Die JES besucht den Zoo in der Wingst

„Mein Ausflug in den Zoo

Letzten Freitag haben alle JES-Klassen gemeinsam den Zoo in der Wingst besucht.

Um kurz nach 8 Uhr sind wir mir dem Metronom von Himmelpforten bis zur Wingst gefahren. Vom Bahnhof bis zum Zoo sind wir gelaufen. Unterwegs sind wir bei einem tollen Spielplatz angehalten. Da haben wir gefrühstückt und gespielt. Ich bin mit Justin geklettert.

Im Zoo haben wir uns in kleine Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Thees, Niklas und Vincent in einer Gruppe. Diese Tiere haben wir gesehen:

Chamaelion-300x225

Löwen, Känguruhs, Tiger, Fledermäuse, Wölfe, Bär, Erdmännchen, Schlange, Chamäleons, Störche, Ziegen, Stachelschwein und noch viele mehr. Später haben wir ein Eis gegessen. Auf dem Spielplatz haben wir Tigerburg gespielt. Am besten hat mir das Chamäleon gefallen, weil es seine Farbe ändern kann. Das war ein toller Ausflug!“

(Marius M., JES 4, 13.07.2015

Auszeichnung zur Umweltschule in Europa – 2015

Am 29. September 2014 fuhren wir nach Lüneburg um die Auszeichnung als Umweltschule in Europa entgegen zu nehmen.
Neben 26 anderen Schulen haben wir unsere Auszeichnung dafür bekommen, dass wir die Projekte „Grünes Klassenzimmer“, „Photovoltaikanlage“, „Bericht von Zeitzeugen über die Klimaveränderungen“ sowie unseren „Müllwettbewerb“ dargestellt haben.
Umrahmt wurde die Veranstaltung von verschiedenen Workshops und einem „Markt der Möglichkeiten“.
Wir haben uns sehr über diese Auszeichnung gefreut!(Laura H., Lena J., Rebecca M., vH) 10/14