Unser Schulhof soll noch schöner werden

Die AG „Schulverschönerung“, mit Kindern aus den 3. und 4. Klassen, haben sich Gedanken gemacht, wie ihr Schulgelände verschönert werden könnte. Um diese Ideen zu visualisieren, haben sie ein Modell ihres Schulhofes nachgebaut, mit folgendem Anschreiben:

„Hallo, wir sind die AG-Schulverschönerung. Wir haben ein Modell vom Schulhof A1 gebaut. Für eine Verschönerung haben wir uns folgende Ideen ausgedacht:

Eine neue Turnstange, eine Feuerwehrstange an der Rutsche, ein Blumenbeet, einen Erdhügel aus Reifen mit einem Tunnel, eine neue Sandkiste und einen heilen Fühlparkour.“

(von Lene, Emilia, Annalena, Finja, Mia-J., Hernik, Marek, Lino, Silja, Elin und Lienke)

In den nächsten Wochen werden wir Möglichkeiten mit zuständigen Ansprechpartnern besprechen. Vielleicht schaffen wir es ja, den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen!

 

 

KLIMA-SCHUTZ-FESTIVAL Sonntag 2. September 2018

 

KLIMA-SCHUTZ-FESTIVAL

Sonntag, 2. September 2018

 

Ein Klimaschutz-Festival rund um Zukunftsenergien, regionale Produkte und praktischen Klimaschutz – mit vielen Mitmachmöglichkeiten, Beispielen, regionalen Köstlichkeiten und Musik gibt es am Sonntag, den 2.9.2018 von 11 bis 17 Uhr in der Grund- und Oberschule in Oldendorf.

 

Elektromobilität – mit Fahrzeugen auf zwei und auf vier Rädern – zum Anfassen und auch für Probefahrten stehen für die Besucher bereit. Große eMobilitäts-Banner weisen schon von Weitem auf diesen Themenschwerpunkt hin.

 Um eine lebenswerte Umwelt und regionale Köstlichkeiten geht es in den Räumen der Schule. Rotkehlchen. Biene, Schmetterling und Co. ist das Motto, unter dem Schüler/innen der Grund- und Oberschule Oldendorf seit den Sommerferien arbeiten. Ihre Ziele sind blühende Hecken, Wildbienen-Mehrfamilienhauser und Randstreifen mit insektenfreundlichen Blumen in Oldendorf und Umgebung. Mit dabei sind Umweltverbände (NABU, BUND) und Baumschulbetriebe.

 Mitmachen ist am Stand der NABU Umweltpyramide aus Bremervörde gefragt. Hier werden Nisthilfen für Wildbienen aus Holzklötzen, Reet und Lehm hergestellt – ein ganztägiges Angebot für Eltern und Kinder. Drumherum gibt es viel Wissenswertes über Honigbienen, Wildbienen, Insekten, Schmetterlinge und Vögel.

 Anfassen und Ausprobieren ist auch bei energiesparende Geräte und Baumaterialien gefragt. Spüren Sie Ihre Stromfresser auf. Messgeräte für Strommessungen liegen bereit und können auch ausgeliehen werden.

 Kennenlernen – probieren – und Spaß haben ist das Tagesmotto. Dazu gehören auch Köstlichkeiten aus der Region, eine Tombola und Musik mit Acoustic Livingroom. Für Kinder gibt es drinnen-und-draußen Angebote. Um 15.00 Uhr ruft das das Theater Pina Luftikus für „Ein Mond für die Prinzessin“.

 Monika Mengert (RegionalEnergie Elbe-Weser gGmbH): „Wir haben ein attraktives Programm, freuen uns aber auch über weitere Stände und Aussteller.“

 Organisiert wird das Klima-Schutz-Festival von der gemeinnützigen Gesellschaft RegionalEnergie Elbe-Weser gGmbH zusammen mit der Grund- und Oberschule Oldendorf, in deren Räumen auch die Veranstaltung stattfindet und das Eltern-Schüler-Bistro einlädt. Der Klimaschutz-Aktionstag wird von der LEADER-Region gefördert Kehdingen-Oste. gefördert.

Kontakt: Peter Wortmann: 04144 – 71 37     Monika Mengert 04101- 590 180

Polenaustausch 2018 Teil I

Lange haben die Schüler und Schülerinnen auf diese Woche hin gefiebert:

Der deutsch-polnische Schüleraustausch jährt sich zum zehnten Mal.

Im Mai haben uns elf polnische Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrern in Oldendorf besucht und das Motto lautete:

„Freundschaft ist wie die Natur – Hat sie erstmal Wurzeln geschlagen, wächst sie immer weiter.“

Und ganz nach dem Motto wurde auch das Programm gestaltet. Bei perfektem Wetter ging es in den Serengeti-Park, um die verschiedenen Tiere der Kontinente zu beobachten und ihnen auch ganz nahe zu kommen, Ebbe und Flut kennen zu lernen so wie auch deren Wattbewohner durch eine Wattwanderung in Cuxhaven oder die Polarlichter im Planetarium Hamburg zu beobachten. Auch der gemeinsame Unterricht stand im Zeichen der Natur. Natürlich durfte Kultur auch nicht fehlen und so ging es in den Stader Schwedenspeicher, um mehr über das frühere Leben an der Hanse zu erfahren wie auch der Besuch der Elbphilharmonie.

Nach dem Programm hatten die Schülerinnen und Schüler abends immer genügend Zeit, um mit ihren Gastfamilien etwas zu unternehmen. Auch ein Familientag stand auf dem Programm, sodass die polnischen Schüler und Schülerinnen am Familienleben teilnehmen konnten.

Insgesamt war es eine ereignisreiche Woche mit vielen schönen Erlebnissen, in der deutsche und polnische Kinder immer mehr zusammengewachsen sind und somit die deutsch-polnische Freundschaft festigten.

Der Abschied nach einer Woche war schwer aber im September des nächsten Schuljahres heißt es dann:

„Auf nach Polen und alte Freunde wieder sehen!!!“

 

V. Jaeger

 

 

 

 

Tuishi pamoja

Tuishi pamoja

Ein Musical über Freundschaft in der Savanne

 

Stimmt es, dass Streifen doof machen? Und kann man mit gepunkteten Langhälsen wirklich nicht normal reden?

Giraffenkind Raffi und das Zebrajunge Zea wachsen mit diesen Fragen in ihren Herden nebeneinander auf. Aber miteinander reden? Nicht vorstellbar! Bis ein Löwenangriff alles ändert und drei pfiffige Erdmännchen ins Geschehen eingreifen.

 

Martin Maria Schulte und Sandra Engelhardt setzten mit Tuishi pamoja die Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz in ein Musical mit afrikanischen Rhythmen und eingängigen Melodien um.

Die Klassen 5a, 5b und 4c studieren das Musical seit Beginn des Schuljahres unter der Leitung von Frau Schlecht ein und freuen sich darauf es jetzt endlich auf die Bühne unserer Schule zu bringen.

 

Aufführungstermine:

Dienstag, 29. Mai 2018 um 18 Uhr mit den Hauptdarstellern aus der 5a

Freitag, 1. Juni 2018 um 16 Uhr mit den Hauptdarstellern aus der 5b

Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Ort:

Forum der Grund- und Oberschule Oldendorf

Brennballturnier in der Grundschule

 

 

 

Am 17. und 18. April 2018 fand wieder einmal das traditionelle Brennballturnier der Grundschule statt! Nach einer kleinen Auswärmphase spielten dann jeweils alle Klassen der JES, bzw. des Jg. 3 und 4 gegen einander. Am Ende zählten dann die insgesamt gesammelten Punkte. Viele Zuschauer feuerten auch in diesem Jahr ihre Kinder kräftig an!

Gewinner der JES Klassen waren in diesem Jahr die Elefanten, die damit die bisher amtierenden und seit ca. 5 Jahren ungeschlagenen Bären besiegten! In den Jahrgängen 3 und 4 siegten erneut die Titelverteiger der 3a und 4b.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche „Ich bin ich und du bist du!“

Unter diesem Motto arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der gesamten GOBS Oldendorf in verschiedensten Gruppenmischungen in der letzten Woche vor Ostern kreativ, sportlich und informierend an Themen rund um die eigene sowie fremde Identitäten. Dem Fremden begegneten dabei auch die Grundschüler, welche sich dem Land Ghana und dessen Kultur annäherten. Dabei wurden die Kinder kreativ, haben gekocht, gesungen, getanzt und vieles mehr über dieses Land erfahren.

 

Einmal die Neugierde geweckt, soll Ghana und im Besonderen die Old Adwampong Comunity School in Ghana auch zukünftig im Rahmen einer Schulpartnerschaft eine Rolle im Schulleben der GOBS Oldendorf spielen. Ein Artikel im Stader-Tageblatt folgt!

Anna H. aus der JES 1 berichtet in einem Bericht von ihren Erlebnissen aus der Projektwoche:

Briefmarken sammeln für Bethel

Die Grundschule Oldendorf nahm im Rahmen des Jubiläums „150 Jahre Bethel“ an der bundesweiten Grundschulaktion „Briefmarken sammeln für Bethel“ teil. Die Kinder und ihre Familien unterstützten mit ihrer Aktion die Arbeit für Menschen mit Behinderungen. http://www.briefmarken-bethel.de/start.html

Nach Thematisierung im Unterricht konnten in den vergangen Wochen neun volle Pakete mit schätzungsweise 20.000 Briefmarken gesammelt werden! Zugleich nimmt die Schule an einer Verlosung mit tollen Preisen teil. Nun heißt es also Daumen drücken…

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen freundlichen Spendern, die diese Aktion unterstützt haben! 

Auch weiterhin wird eine Briefmarkenbox in der Schule bereit stehen, so dass ausgediente Briefmarken weiterhin den Weg nach Bethel finden und einen guten Zweck erfüllen.

Jahresabschluss 2017

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest.

Für das neue Jahr 2018 wünschen wir Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und viele glückliche Stunden.

Ich danke allen engagierten Eltern, die die Arbeit unserer Schule unterstützt haben und unsere Schulleben aktiv mitgestaltet haben.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung  der Grund- und Oberschule Oldendorf

 

Verkehrsregelung Schulstraße:

Vielen Dank, dass viele Eltern die Kurzparkzone nutzen, wenn die Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden.

Leider beobachten wir immer wieder, dass gerade am Morgen oder auch am Nachmittag mit Kraftfahrzeugen entgegen der Einbahnstraße gefahren wird. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist dies sehr gefährlich, verboten ist es laut StVo immer!

Es wäre schön, wenn alle bedenken, dass sie Kindern ein Vorbild sind.

 

Informationen/Erinnerungen:

  • Sportunterricht:
  • Befreiungen vom Sportunterricht bis zu einem Monat:

Sportlehrkraft (Oberschule: Eintrag Lerntagebuch + Ärztliche Bescheinigung )

  • Befreiung über einen Monat bis zu 3 Monaten: Begründeter Antrag bei der Schulleitung (Ärztliches
  • Attest, Kosten trägt Erziehungsberechtigter)
  • Beurlaubung vom Unterricht (alle vorhersehbaren Termine, auch Arzttermine)

Beurlaubungen müssen mindestens 3 Tage vorher beantragt werden.

  • Beurlaubungen direkt vor/nach Ferien:

Die Schulleitung darf nur auf schriftlich begründeten Antrag hin direkt vor und nach Ferien in absoluten Ausnahmefällen genehmigen (z.B. Tod eines nahen Angehörigen).

Günstige Urlaubsangebote zählen nicht dazu.

Ohne Genehmigung stellt das Fernbleiben vom Unterricht eine Ordnungswidrigkeit dar, die angezeigt wird und mit Geldstrafe geahndet wird.

4) Mappenbewertung:

Material, das zu Hause erstellt wird darf nicht direkt bewertet werden, da sonst nicht sicher gestellt ist, dass alle Schüler die gleiche Chance auf Unterstützung im häuslichen Umfeld haben.

(Grundlage: Hausaufgabenerlass Nds.SchG)

Künftig werden z.B. Mappen nur bewertet, wenn sie in der Schule verblieben sind.

5) Termine in diesem Schulhalbjahr:

  • 01.2016 Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
  • Do 01.02./Fr 02.02.2018 Zeugnisferien
  • -22.02.2018 Frankreichaustausch
  • Schnuppertag (Kl. 4 in Kl. 5 , mit Elterninformationsveranstaltung): Do 12. April 2018 11.40Uhr-13.30Uhr
  • Bilanzgespräche: Fr. 6. April / Kl.1-9 (Genaue Uhrzeit erfahren Sie durch die Klassenlehrer/innen)
  • Ferientage

Ostern: 19.03.-03.04.2018 

Verbindung 1.Mai : 30.04.2018

Himmelfahrt (Do 30.05.): 31.05.                   

Pfingsten:  22.05.2018             

Sommer: Do 28.06.-Mi 08.08.2018

  • 04.-20.04.2018 Praktikum Jahrgang 8
  • Abschlussprüfungen JG 9/10: Deu  05.2018

Eng (nur JG10) 08.05.2018

Mat 15.05.2018

  • Schulentlassfeier : Freitag 15.06.2018
  • Zeugnisausgabe: 27.06.2018

 

 

Ein Tag ganz im Zeichen des Klimas

Das Klima geht uns alle an…

Zu einem ganz besonderen Thema haben sich, organisiert vom Netzwerk der Energie-Initiative im Elbe/Weser Raum in Kooperation mit unserer Schule, viele Bereiche zusammengefunden. Mit unzähligen Aktionen, auch zum Mitmachen und Probieren, hat unsere Schule es geschafft die Besucher für ein Thema zu sensibilisieren das jedem von uns immer wieder über den Weg läuft. ,,Klima gewinnt‘‘, unter diesem Motto wurde für Groß und Klein reichlich informiert und inspiriert. Ich finde es wichtig auch die kleinsten einen Anreiz zu geben, ,,Achtet auf eure Umwelt‘‘ oder ,,Was kann ich tun?‘‘ achte ich auf dieses und jenes im meinem Umfeld.  Oder nehme ich es so hin, weil es immer so war. Wir müssen umdenken. Ich bin an diesem Tag öfter da gewesen, habe viele bekannte Gesichte getroffen und einfach nur die tolle Arbeit der Schülerfirmen unserer Schule, Präsentationen aus unserer Region, die Vorstellung der Energiescouts und, und, und bewundert. Es war immer eine tolle Stimmung und lief alles Hand in Hand. Dies ist natürlich nur mit ganz viel Unterstützung zu schaffen. Mein Dank geht an alle, besonders die Eltern (das Essen war ja so lecker!), den mithelfenden Schülern(Ich habe viele gesehen). Ein besonderer Dank gilt Ralph Bonz, der als Projektleiter die ganze Organisation bewältigt hat. Ich hätte nicht mit ihm tauschen wollen. Und die Idee mit der Freikarte für das Theater am Abend war super. Mal was anderes als Blumen.

Gerda Bincke-Oellrich

Elternrats-Vorsitzende

Weihnachtsbasteln in der JES

Diese Geschichten sind nach dem Basteltag im Deutschunterricht mit den Sonnen der JES 1 und der JES 4 entstanden.

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind in den Tag mit der Moderation gestartet. Wir haben mit den Müttern von Moritz, Samira, Castiel und Änna gebastelt. Wir hatten freie Auswahl. Mit Samiras Mama haben wir Sterne gebastelt. Mit den Mamas von Moritz und Änna haben wir Engel gebastelt. Bei Castiels Mama haben wir Sterne aus Brottüten gebastelt. Moritz Mama hat noch Waffeln gemacht. Die Waffeln waren lecker. Am Ende haben wir zusammen aufgeräumt. Es war ein toller Tag.

(von Henrik Sch.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind mit der Moderation gestartet. Wir haben Schneemänner gebastelt. Wir haben Tannenbäume und Schneeflocken und Eichhörnchen und Monde und Glocken gebastelt. Wir haben Holzscheiben bemalt. Mir hat alles gut gefallen. Der Tag ist gut geendet.

(von Jan W.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind ganz normal mit der Moderation gestartet. Danach waren wir im Sitzkreis und haben eine Geschichte von Frau Hoops gehört. Danach haben wir mit einigen Muttis gebastelt. Meine Mama und meine Schwester Änya waren auch da. Meine Mama hat mit uns Engel gemacht. Wir haben den ganzen Klassenraum geschmückt und den Flur und die Tannenbäume. Es gab sogar von meiner Mama Waffeln. Es hat allen Spaß gemacht.

(von Änna T.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir haben die Moderation angefangen und dann haben wir einen Schneemann gebastelt. Der Schneemann war zum Teil aus Papier und aus Wolle. Die Mutter von Malte war da und die Mutti von Steven, Leandra, Joost und meine Mutter. Wir haben kleine und große Dinge ausgeschnitten.

(von Tjark W.)

 

 

Noch ein ganz herzliches DANKE an alle Mütter, die und tatkräftig unterstützt haben!

Frohe Weihnachten!