Weihnachtsbasteln in der JES

Diese Geschichten sind nach dem Basteltag im Deutschunterricht mit den Sonnen der JES 1 und der JES 4 entstanden.

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind in den Tag mit der Moderation gestartet. Wir haben mit den Müttern von Moritz, Samira, Castiel und Änna gebastelt. Wir hatten freie Auswahl. Mit Samiras Mama haben wir Sterne gebastelt. Mit den Mamas von Moritz und Änna haben wir Engel gebastelt. Bei Castiels Mama haben wir Sterne aus Brottüten gebastelt. Moritz Mama hat noch Waffeln gemacht. Die Waffeln waren lecker. Am Ende haben wir zusammen aufgeräumt. Es war ein toller Tag.

(von Henrik Sch.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind mit der Moderation gestartet. Wir haben Schneemänner gebastelt. Wir haben Tannenbäume und Schneeflocken und Eichhörnchen und Monde und Glocken gebastelt. Wir haben Holzscheiben bemalt. Mir hat alles gut gefallen. Der Tag ist gut geendet.

(von Jan W.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir sind ganz normal mit der Moderation gestartet. Danach waren wir im Sitzkreis und haben eine Geschichte von Frau Hoops gehört. Danach haben wir mit einigen Muttis gebastelt. Meine Mama und meine Schwester Änya waren auch da. Meine Mama hat mit uns Engel gemacht. Wir haben den ganzen Klassenraum geschmückt und den Flur und die Tannenbäume. Es gab sogar von meiner Mama Waffeln. Es hat allen Spaß gemacht.

(von Änna T.)

 

Am Freitag war der erste Dezember. Wir haben das erste Türchen geöffnet. Außerdem war es ein besonderer Tag, denn es war Basteltag in der JES. Wir haben die Moderation angefangen und dann haben wir einen Schneemann gebastelt. Der Schneemann war zum Teil aus Papier und aus Wolle. Die Mutter von Malte war da und die Mutti von Steven, Leandra, Joost und meine Mutter. Wir haben kleine und große Dinge ausgeschnitten.

(von Tjark W.)

 

 

Noch ein ganz herzliches DANKE an alle Mütter, die und tatkräftig unterstützt haben!

Frohe Weihnachten!

Grundschule übernimmt Baumpatenschaft im Christkinddorf-Himmelpforten

Die Kinder der Grundschule Oldendorf übernehmen in diesem Jahr eine Baumpatenschaft und nehmen somit an einem Zähl-Wettbewerb zum schönsten Weihnachtsbaum teil.

Die Weihnachtsbäume stehen entlang der B73 im Stadtzentrum von Himmelpforten und können dort Bewundert werden. 

Ein Dankeschön an die helfenden Mütter, die während des Bastelvormittages in der Grunschule geholfen haben, den Baumschmuck herzustellen!

Findet ihr unsere Bäume???

 

 

500 Jahre Reformation in Oldendorf


Passend zum Lutherjahr 2017 thematisierte die Grund- und Oberschule Oldendorf „Martin Luther und die Reformation“ auf unterschiedliche Art und Weise. Sicherlich hätte Martin Luther sich gefreut, wenn er gewusst hätte, welche Auswirkungen sein Thesenanschlag vor nunmehr 500 Jahren bis in die heutige Zeit hat.

In einer Ausstellung wurden verschiedene Elemente aus der Geschichte Martin Luthers für alle Schüler bereitgestellt.

           

Während besonders in den höheren Klassen die Themeneinheit „Martin Luther“ in den Unterricht eingepflegt wurde, wurde es in der Grundschule um so praktischer. An einem Aktionstag lernten die Erst-  und Zweitklässler Martin Luther kennen und den revolutionären Buchdruck Gutenbergs. Dieser ermöglichte erst, dass sich Luthers Schriften so schnell verbreiten konnten.

Es wurde an einem Schulvormittag gelernt, gestaltet und gedruckt.

                        

Abschließend ermöglichte uns Pastorin Franz in einem Gottesdienst, auf kindgerechte und anschauliche Weise, einen Einblick in die Geschichte der evangelischen Kirche. Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal für die tolle Zusammenarbeit!

 

Elternbrief Juni 2017

​​Oldendorf, im Juni 2017

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schuljahr 2016/2017 geht zu Ende. Wir verabschieden in diesem Schuljahr den ersten Jahrgang, der seit der 5. Klasse die Oberschule besucht hat.

Zu unserer großen Freude hat die überwiegende Mehrheit dieser Schüler/innen einen Realschulabschluss oder sogar einen erweiterten Realschulabschluss erreicht.
In den landesweit einheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen haben die Schülerinnen des 10. Jahrganges ihre bisherigen Leistungen in den meisten Fällen bestätigen können.

Auch in diesem Jahr gab es in der Grundschule verschiedene Anlässe, zu denen die Lehrkräfte mit ihren Lerngruppen außerhalb des regulären Unterrichtes kreative Programme erstellt haben oder Projekte verfolgt haben. Dazu zählen z.B. die „Kreativbühne“, Weihnachtsfeier und verschiedene Feste der Gemeinde, bei denen Schüler/innen der Grundschule mit Beiträgen unsere Schule vertraten. An dieser Stelle danke ich den Lehrkräften und Schüler/innen, die durch ihre Arbeit und ihr Engagement das Schulleben auf dieses Weise bereichert haben.

Nach über 40 Jahren im Schuldienst verlässt Frau Realschullehrerin Frau Zimmermann unsere Schule, um in den verdienten Ruhestand zu gehen. Sie war seit 1988 in Oldendorf als Lehrerin tätig und hat damit die „30 Jahre in Oldendorf“ nur um ein Jahr verfehlt. Frau Zimmermann hat in ihrer Dienstzeit vielen Kindern die englische Sprache oder das Kochen nahegebracht, Klassenleitungen übernommen und verschiedene andere Fächer unterrichtet. Den Aufbau des Fachbereiches Berufsorientierung hat sie maßgeblich mitgestaltet und diesen Bereich mit viel Zeit und persönlichem Einsatz mit Leben gefüllt. Wir danken Frau Zimmermann für ihre Arbeit und ihr Engagement für unsere Schule und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns, als neue Lehrkräfte für die Oberschule Herrn Tjaden, Herrn Rathmann sowie Frau Sartorisio für unser Team dazugewonnen zu haben.
Herr Tjaden unterrichtet Deutsch und die Fächer des GSW-Bereiches.
Herr Rathmann unterrichtet Erdkunde, zudem hat er hat sich im Bereich Wirtschaft und in der Schülerfirma eingearbeitet. Frau Sartorisio unterrichtet die Fächer Französisch, Englisch und Sport.

Außerdem freuen wir uns, dass wir mit Frau Huckle eine engagierte und erfahrene Schulsozialarbeiterin für unsere Schule gewinnen konnten. Sie unterstützt Schüler/innen bei der Berufsorientierung und bietet verschiedene Möglichkeiten der Beratung für Schüler/innen und Eltern an.

Auch im Gebäude gab es Veränderungen: Die Gemeindebibliothek ist innerhalb des Gebäudes umgezogen.

Frau Andres, die die Bibliothek betreut, hat diese neu gestaltet und ansprechend eingerichtet. Die bisherigen Räumlichkeiten werden derzeit umgebaut und es entstehen ein neuer Konferenzraum und Computerarbeitsmöglichkeiten für Lehrkräfte. Durch den Ganztagesbetrieb der Schule erledigen Lehrkräfte immer mehr Arbeiten im Schulgebäude, sodass diese Räume den veränderten Arbeitsbedingungen des Berufes angepasst sind.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die konstruktive Zusammenarbeit und für das Vertrauen, dass Sie uns entgegengebracht haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame, wohl verdiente Ferien und hoffen, dass wir uns im neuen Schuljahr gesund wieder sehen! All denen, die unsere Schule verlassen, gratulieren wir zum Schulabschluss und wünschen Glück und Erfolg für die Zukunft!

Im Namen von Kollegium, MitarbeiterInnen und Schulleitung


Sportliche Aktivitäten im Schuljahr

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Schülern an den Kreisfußballmeisterschaften und am traditionellen Schul-Faustballturnier teilgenommen.
Als schulische Veranstaltungen gab es die Brennballturniere, ein Fußballturnier und die Bundesjugendspiele der Grundschule.


Weitere (kulturelle) Aktionen:

• Auch in diesem Schuljahr war wieder einmal das White Horse Theatre bei uns zu Gast. In drei verschiedenen Stücken konnten die britischen Schauspieler die Fremdsprache für unsere Schüler erlebbar machen. Wir danken dem Schulförderverein für die erneute finanzielle Unterstützung.

• Der Schüleraustausch mit Puck in Polen ist unter Leitung von Lena Korte und in der Mitarbeit von Frau Jaeger in eine neue Runde gegangen – in Kooperation mit der Porta-Coeli-Schule in Himmelpforten. Neu im Team ist Frau Jagotke, die sich zukünftig stärker in die Organisation des Austausches mit einbringen wird. Anfang Mai waren die polnischen Schüler in Oldendorf und Himmelpforten, Ende September fliegen wir gemeinsam nach Polen. Unsere Partnerschulen in Puck sind die Schulen Darzlubie und Zelestrewo.

• Im Rahmen des internationalen Lehreraustauschs hatten wir in diesem Schuljahr einen Lehrer aus San Salvador zu Gast, der durch Herrn Bonz während seiner Zeit in Oldendorf begleitet wurde.

• Infoabend für Eltern „Smiley e.V.“ zum Thema „Soziale Netzwerke“


Gestaltung des Schulanfangs

Für die Woche vom 03.08. – 04.08.17 gelten folgende Unterrichtszeiten:

Donnerstag, 03.08.17 und Freitag, 04.08.17
JES- Klassen: 1. – 5. Std.
Jg. 3 + 4: 1. – 5. Std. (Kl. 4a hat Schwimmen)

Jg. 5: 2. – 4. Std.
Kl. 6-10: Donnerstag, 03.08.17  2. – 6. Std. und Freitag, 04.08.17 1. – 4. Std.

Für die Woche vom 08.08.16 – 12.08.16 gelten folgende Unterrichtszeiten:

Schulanfänger (Sterne): 1. – 4. Std.
JES- Klassen (Sonnen): 2. – 5. Std.
Jahrg. 3 + 4: Mo-Mi 1. – 5. Std. (Di Methodentraining), Do+Fr Unterricht nach Plan
OBS; Kl. 5-10: 2. – 6. Std. (Di Methodentraining), Do+Fr Unterricht nach Plan

Für die neuen 5. Klassen der Oberschule beginnt der Unterricht am Freitag, 04.08.17 um 08:45 Uhr mit einer Begrüßungsfeier in der Aula. Jahrgang 6 begrüßt die neuen OberschülerInnen.
Anschließend ist Klassenlehrerunterricht bis einschließlich 4. Stunde.

Der 1. Tag für die Schulanfänger ist Samstag, 05. August 2017. Die Einschulungsfeier beginnt um 10:00 Uhr in der Schule. Um 9:00 Uhr findet der Gottesdienst in der Kirche in Oldendorf und um 9:00 Uhr in der Kirche Burweg/Horst statt.


Termine / Veranstaltungen zum Vormerken

Austauschfahrt nach Polen ​: 04. – 10.09.2017

Abschlussprüfungen 2018:

Verbindliche mündliche Prüfung in Englisch:
Montag, 12.3.2018 – Freitag, 16.3.2018 und
Mittwoch, 4.4.2018 – Freitag, 27.4.2018

Prüfung in den schriftlichen Prüfungsfächern mit landesweit
einheitlicher Aufgabenstellung (Haupttermin):
Donnerstag ​3.5.2018​Deutsch
Dienstag​8.5.2018​Englisch
Dienstag​15.5.2018​Mathematik

Zeugnisausgabe Abschlussschüler/innen/Abschlussfeier: 17.06.2017


Informationen aus der Bücherei

• Die neuen Räumlichkeiten der Bücherei sind durch den Haupteingang der Schule zu erreichen. Der Weg dorthin ist im Gebäude gekennzeichnet.
• Alle Bücher zum Lesen mit dem Antolinprogramm tragen den Antolinaufkleber.
• Es gibt englischsprachige Bücher für alle Altersgruppen sowie diverse Hörbucher.
• Das Buchangebot wurde erweitert mit „Tiptoi“-Büchern (Ravensburger Verlag). Der Tiptoi-Stift bringt Leben in die Bücher. Er gibt Geräusche, Sprache und Musik wieder und lädt zum Entdecken des Buches ein.
• An alle Schüler/innen: Vielleser/innen können gern ihre Lieblingsbücher vorstellen. Vielleicht hat ja jemand Lust ein Plakat oder eine Kurzinformation von seinem Lieblingsbuch anzufertigen oder vorzustellen.
• Weitere Informationen wie Öffnungszeiten und vorhandene Bücher finden Sie unter:
https://bibkataloge.de/oldendorf/webopac/
• Vorleser/innen gesucht: Wer möchte gern montags von ca. 16-17 Uhr Kinderbücher in der Bibliothek vorlesen?
• Für Schüler/innen ist die Bücherei zusätzlich an den Schultagen in der 1. großen Pause (9:35 – 10:05 Uhr) geöffnet.


Ferientermine im Schuljahr 2017/2018

Sommer 2017:​ Do 22.06.17​​-​Mi 02.08.17
Herbst: Mo 02.10.17​-​Sa 14.10.17
Reformationstag (Brückentag)​ Mo 30.10.17
Weihnachten:​ Mi 22.12.17​-​Fr 05.01.18
Halbjahresferien:​ Do 01.02.18​-​Fr 02.02.18
Ostern:​ Mo 19.03.18​-​Di 03.04.18
Maifeiertag (Brückentag)​ Mo 30.04.18
Tag nach Himmelfahrt: ​Fr 11.05.18
Tag nach Pfingsten: ​Di 22.05.18
Sommer 2017:​ Do 28.06.18​-​Mi 08.08.18

(angegeben ist immer der erste und der letzte Ferientag)

Notfallnummern

Es kommt immer wieder vor, dass Eltern im Notfall telefonisch nicht zu erreichen sind. Wir möchten Sie eindringlich bitten, im Sekretariat eine „Notfallnummer“ anzugeben, über die wir Sie immer erreichen oder Ihnen eine Nachricht zukommen lassen können (Arbeit, Großeltern, Nachbarn, Tagesmutter usw.).

Parksituation

Obwohl die Straßenführung und Beschilderung in der Schulstraße inzwischen zur Verringerung von Gefahren im Straßenverkehr geändert wurden, gibt es leider noch immer wieder Probleme bei Bringen und Holen Ihrer Kinder.

Bitte halten Sie nur in den dafür vorgesehenen Zonen, beachten Sie die Beschilderung und Straßenführung und vermeiden Sie unnötige Fahrten zum Wohle Ihrer Kinder!

Ausgabe der Zeugnisse

Frühester Tag der Zeugnisausgabe ist immer der letzte Schultag vor den Ferien. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir davon nicht abweichen können. Sollte Ihr Kind an diesem Tag krank sein, können Sie das Zeugnis nach vorheriger Rücksprache mit der Klassenlehrkraft abholen. Ansonsten wird das Zeugnis am 1. Schultag nach den Ferien ausgegeben.

 

Schwimmunterricht

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule haben in der vierten Klasse für ein Halbjahr vierzehntägig Schwimmunterricht. Mit dem Bus werden die Kinder an ihren Haltestellen abgeholt und nach Drochtersen zum Schwimmbad gebracht.

Dort wird dann sehr fleißig an der Schwimmfähigkeit und an der Schwimmtechnik gefeilt, aber auch das Spielen kommt nicht zu kurz. Die Kinder machen in dieser Zeit alle große Fortschritte. In jeder Klasse werden am Ende des Halbjahres viele Abzeichen verliehen. Das macht uns alle sehr stolz, schließlich ist es unendlich wichtig, dass jedes Kind schwimmen lernt.

Rosenfest 2017 in Oldendorf!

Am Sonntag, 18.06.2017 leisteten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oldendorf aus alter Tradition einen kulturellen Beitrag zum jährlichen Fest.

„Zauberlehrlinge“ der Klasse 4b unter der Leitung von Martina Schlecht rappten Goethes Ballade „Der Zauberlehrling“. Mit dem Kanon „Maienwind“ der Klasse 4a unter der Leitung von Michael Harland und dem gemeinsamen Volkslied „Alle Vögel sind schon da“ wurde der Frühling verabschiedet.

Die Kinder sangen davon, dass in ihrer Schule immer etwas los ist und den schwungvollen Abschluss bildeten Songs aus dem Mini-Musical „Alle Mäuse lernen lesen“.

Es gab viel Applaus und eine Zugabe.

Kinder, Ihr seid toll! Das gilt auch für die Klasse 4c, auch wenn sie hier nicht dabei war.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern des vierten Jahrgangs 2017 einen guten Start und viel Erfolg in den weiterführenden Schulen.

Fahrrad-Prüfung der vierten Klassen

Langfristig haben sich die Viertklässler auf die Fahrradprüfung vorbereitet, denn nach der Straßenverkehrsordnung dürfen Fahrradfahrer ab 10 Jahren nicht mehr den Gehweg benutzen, wenn er nicht gleichzeitig als Fahrradweg ausgewiesen ist.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben Verkehrsschilder lesen gelernt, Vorfahrtsregeln gebüffelt, erfahren, was zum verkehrssicheren Fahrrad gehört und in Bildvorlagen konkreter Verkehrssituationen die richtige Entscheidung treffen müssen.

Es wurde auf dem Verkehrsübungsplatz geübt, aber auch an anderen Orten.

Nach dem Intensivtraining am Montag, 12.06. und Dienstag, 13.06. war es nun endlich soweit – die Fahrradprüfung!

Am Donnerstag, 15.06.17 standen alle Viertklässler mit Fahrrad und Helm bereit und waren sehr aufgeregt.

Zuerst musste die theoretische Überprüfung geschrieben werden. Dafür war eine Unterrichtsstunde vorgesehen.

Danach ging es auf den Übungsplatz, wo Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse einen Parcour aufgebaut hatten. Es ging um Slalomfahren, Bechertransport, Schulterblick, langsames Fahren, eine Acht fahren und schnelles Abbremsen.

Danach wurden die Fahrräder von der Polizei auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. War alles in Ordnung, gab es eine Plakette.

Den dritten Teil der Prüfung bildete das Fahren in der konkreten Verkehrssituation. Vorfahrtsregeln beachten, links abbiegen, an einem Hindernis vorbeifahren. Es gab einige brenzlige Situationen.

Frau Bohländer, Frau Schlecht und Herr Harland waren sehr froh und erleichtert, als alle Kinder gesund und munter wieder auf dem Schulgelände versammelt waren.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Hilfe und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen.

 

Chaostag 2017

Den Abschlussklassen 2017 war kein Aufwand zu groß!

Nachdem die Lehrer mit einem Ballon geflutetem Flur überrascht wurden, zogen die Abschlussklassen durch die Schule und beglückten andere Schüler, indem sie Süßes in die Klasse warfen.

Interaktive Spiele auf dem Pausenhof, mit freiwilligen Lehrer-Kandidaten und eine anschließende Polonaise durch die ganze Schule, lenkte vom eigentlichen Geschehen ab:

Unser Schulleiter Herr Gronau wurde kurz nach 10 Uhr von einem Streifenwagen abgeholt! Kurz darauf erklang eine Durchsage: „Wir haben 10 Jahre unschuldig gesessen, unser Schulleiter wurde darum verhaftet!“

Kurz entschlossen endete die Karawane vor dem Haupteingang der Schule. Eine kleine Demonstration mit traumhaften Schülerwünschen schloss sich an: „Ein Dönerladen in der Schule, freies W-Lan für alle, mehr freie Tage,…!“ lauteten die Parolen.

Schnell wurde klar, ohne Schulleiter ist das niemals möglich! Also wurde lauthals nach dem verschollenen Schulleiter gerufen. Scheinbar laut genug, denn unser Schulleiter wurde von unserem Didaktischen Leiter Herrn Bonz gerettet und zurück gebracht! Ein aufregender Chaostag, der seinem Namen alle Ehre machte, ging so zu Ende.

Wir wünschen allen Abgängern 2017 alles Gute für die Zukunft!

Die Lehrer der GOBS Oldendorf