Fahrrad-Prüfung der vierten Klassen

Langfristig haben sich die Viertklässler auf die Fahrradprüfung vorbereitet, denn nach der Straßenverkehrsordnung dürfen Fahrradfahrer ab 10 Jahren nicht mehr den Gehweg benutzen, wenn er nicht gleichzeitig als Fahrradweg ausgewiesen ist.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben Verkehrsschilder lesen gelernt, Vorfahrtsregeln gebüffelt, erfahren, was zum verkehrssicheren Fahrrad gehört und in Bildvorlagen konkreter Verkehrssituationen die richtige Entscheidung treffen müssen.

Es wurde auf dem Verkehrsübungsplatz geübt, aber auch an anderen Orten.

Nach dem Intensivtraining am Montag, 12.06. und Dienstag, 13.06. war es nun endlich soweit – die Fahrradprüfung!

Am Donnerstag, 15.06.17 standen alle Viertklässler mit Fahrrad und Helm bereit und waren sehr aufgeregt.

Zuerst musste die theoretische Überprüfung geschrieben werden. Dafür war eine Unterrichtsstunde vorgesehen.

Danach ging es auf den Übungsplatz, wo Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse einen Parcour aufgebaut hatten. Es ging um Slalomfahren, Bechertransport, Schulterblick, langsames Fahren, eine Acht fahren und schnelles Abbremsen.

Danach wurden die Fahrräder von der Polizei auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. War alles in Ordnung, gab es eine Plakette.

Den dritten Teil der Prüfung bildete das Fahren in der konkreten Verkehrssituation. Vorfahrtsregeln beachten, links abbiegen, an einem Hindernis vorbeifahren. Es gab einige brenzlige Situationen.

Frau Bohländer, Frau Schlecht und Herr Harland waren sehr froh und erleichtert, als alle Kinder gesund und munter wieder auf dem Schulgelände versammelt waren.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Hilfe und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen.