Der Waldtag

Wir sind mit der 3a und der 4. Klasse aus Estorf zum Sunder See gefahren. Dort haben uns die Jäger mit Jagdhörnern begrüßt. Wir wurden in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe ist zu einer Station gegangen (es gab 7 Stationen). Es gab eine Station, dort durften wir durch Jagdhörner blasen. Bei einer anderen Station gab es vier Hunde. Die Besitzer haben uns gezeigt, was Jagdhunde machen und können. Wir mussten bei einer weiteren Station in Boxen greifen und erraten, was drin war. Im Wald am Aussichtsturm mussten wir vierzehn ausgestopfte Tiere finden und sagen, wie sie heißen. Bei der fünften Station haben wir Karten bekommen und mussten die passenden Bäume finden. Dann gab es noch einen Anhänger mit ausgestopften Tieren. Die Hütte war die letzte Station. Da gab es drei Hunde, die uns gezeigt haben, wie sie etwas aus dem Wasser geholt haben. Als Abschlussgeschenk haben wir einen Stundenplan mit einem Rehfoto bekommen und dazu noch ein Malbuch, das heißt: Wir malen – was lebt in Wald und Flur.

von Nike und Anna H., 3b