Grundschul-Fußballturnier 2017

TOOOOOOR!


 

 

 

 

 

Ja tatsächlich, ein paar Tore sind gefallen an diesem legendären 30. Mai 2017 in Hedendorf bei den Grundschul-Kreismeisterschaften im Fußball!!

Wir, eine Mädchen- und eine Jungs-Mannschaft aus den 3. und 4. Klassen sind mit 21 Schülern/Innen, einer Lehrerin und einigen Eltern sowie einem Großvater im Mannschaftsbus TUS Oldendorf und in mehreren Autos morgens um 7:45 Uhr losgefahren, um zu siegen.

Und wirklich, die Jungs haben zwei Mal gewonnen und haben sich bis ins Achtelfinale hochgearbeitet. Die Mädchen haben ein Mal gewonnen, was eine tolle Leistung war, da sie vorher noch nie miteinander gespielt haben und einige das erste Mal dabei waren!

Aber ganz ehrlich: am wichtigsten war doch der Spaß – und den hatten wir alle!

Einmal war das Spiel sogar soooo spannend, dass wir vom lauten Rufen und Anfeuern ganz heiser waren.

ALLE Spieler/Innen haben wirklich alles gegeben und es hat ja auch zum 2. Platz (in der Gruppe E der Junioren – also der Jungen) sowie zum 4. Platz (in der Gruppe I der Juniorinnen – also der Mädchen) gereicht. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!!

Auf dem Rückweg wurde lauthals gesungen, gefeiert und Eis gegessen und als wir dann endlich um 14:30 Uhr wieder vor der Schule ankamen, waren doch alle ziemlich geschafft. Ein schöner und aufregender Tag ging zu Ende.

Eine Teilnehmerin berichtet:

„Das Fußballturnier

Ich fand das Fußballturnier sehr toll. Die Trainerin war Frau Sartorisio.

Es gab eine Mädchenmannschaft und auch eine Jungsmannschaft. Wir Mädchen haben leider 4 Spiele verloren aber dafür 1 Spiel gewonnen. Die Jungs waren sogar im Achtelfinale.

Enrico hat einmal den Ball ganz hoch in das Tor geschossen. Sie haben sich so doll gefreut, dass sie den nächsten Anstoß gar nicht mitbekommen haben und auf einmal war der Ball dann auch im eigenen Tor. Später stand es dann 1:2 für die Anderen. Die Mädchenmannschaft hat die Jungs richtig doll angefeuert mit einem Lied. Sie waren ja unsere einzige Hoffnung.

Dann haben wir uns alle erstmal umgezogen und sind dann fröhlich nach Hause gefahren.“ (Lena P., 3c)

An dieser Stelle auch nochmal ein riesen Dankeschön an alle Eltern! Ihr habt maßgeblich dazu beigetragen, dass wir überhaupt starten konnten und alle Kinder heil sowie hin- als auch zurückgebracht haben. DANKE

Vielen Dank auch an Herrn Bösch für die Trikots und das professionelle Coaching, sowie an Herrn Peters, der uns den Mannschaftsbus sehr kurzfristig besorgt hat!

Regina Sartorisio