Ende des Schuljahres 2015/2016

Neuer Schulleiter im Amt

Wolfgang Gronau ist seit Anfang August an der Grund- und Oberschule Oldendorf nun offiziell als Leiter im Amt. Als langjähriger Kollege konnte er viele Erfahrungen sammeln, beratend oder als Mitglied der Planungsgruppe, später als kommissarischer Konrektor und zuletzt als Schulleitung. „Der Azubi wurde jetzt sozusagen Chef“, so drückte sich Wolfgang Gronau Anfang August in einem Interview des Stader Tageblatts aus. Er fühlt sich gut vorbereitet für seinen neues Amt.

Das Kollegium und die MitarbeiterInnen wünschen Ihm auf diesem Wege alles Gute!

 


Was sonst noch im Schuljahr 2015/2016 passierte:

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ein ereignisreiches Schuljahr liegt hinter uns. Es war ein kurzes Schuljahr; die Zeit war – wie jedes Jahr – knapp. Wir haben viel Kraft darein gesetzt, unsere Arbeit weiter zu entwickeln, laufen in der Oberschule bereits im 9. Jahrgang und verabschieden in diesem Schuljahr den letzten Jahrgang des Modellversuches – gemeinsamer Unterricht von Haupt- und Realschülern –, dem Vorläufer unserer Oberschule. Außerdem verlässt uns in diesem Jahr unsere Kooperationsklasse der Lebenshilfe.

Für alle Oberschüler ist der Schulabschluss nach der 10. Klasse vorgesehen. Die Klassen der Jahrgänge 9 und 10 werden gemäß der Vorschläge aus unseren Gremien und dem Beschluss des Schulvorstandes weiterhin jahrgangsbezogen unterrichtet. Nur in den Fächern Mathematik und Englisch sind die Schülerinnen und Schüler dieser beiden Jahrgänge in räumlich getrennten E- und G-Kursen. Neu ist ebenfalls, dass gemäß Erlass auch im Fach Physik die Schülerinnen und Schüler in G- und E-Niveau eingeteilt werden. Sie bleiben allerdings – so wie sie es aus den unteren Klassen kennen – gemeinsam in einer Klasse. In welchem Niveau Ihr Kind eingestuft ist, erfahren sie aus den Zeugnis-Bemerkungen.

Unser Schulleitungsteam wird im neuen Schuljahr um noch eine Person reduziert. Frau van Hoorn, die lange Zeit in der Grund- und Oberschule wertvolle pädagogische Arbeit geleistet hat und auch viele Jahre die Schulleitung bereichert hat, ist zu den Sommerferien in den Ruhestand gegangen. Sie hat das jetzige Gesicht und die Arbeit unserer Grundschule maßgeblich geprägt und zuletzt als kommissarische Schulleiterin, im letzten Schuljahr als Konrektorin für die gesamte Schule viel Verantwortung übernommen. Wir sprechen Frau van Hoorn ausdrücklich unseren Dank aus.

Eine weitere Lehrkraft, die eine lange Zeit ihr Engagement und ihre Arbeit dieser Schule gewidmet hat, ist ebenfalls zum Sommer in den Ruhestand gegangen. Frau Kuhlmeier hat als Lehrerin zusätzlich viele Organisationsaufgaben übernommen und absolut gewissenhaft erfüllt. Ihr Herz schlug immer besonders für unsere Abschlussjahrgänge, von denen sie einige auch als Klassenlehrerin begleitet hat. Auch ihr gilt unser Dank und unsere Anerkennung für die geleistete Arbeit.

Auch im Gebäude stehen Veränderungen ins Haus: Der Jugendtreff wird dauerhaft Räume der Schule nutzen, die durch Umbaumaßnahmen vom Schulbetrieb getrennt werden. Im Zuge der Umbaumaßnahmen werden Räume im Gebäude verlagert und auch neue geschaffen, um einen Ausgleich für die Räume des Jugendtreffs zu erreichen. Die geplanten Umbaumaßnahmen beginnen voraussichtlich in den Sommerferien.

Der Schulträger hat in mehreren Gebäudeteilen Brandschutzmaßnahmen baulich umgesetzt. So wurden neue Notausgänge geschaffen und auch Fluchttreppen an das Gebäude gebaut.

Wir konnten Klassenräume mit Beamern ausgestattet, sodass das Zeigen von Präsentationen, Filmen und Bildern von einem Laptop aus möglich ist. Die Verkabelung der Beamer wird voraussichtlich in den Sommerferien abgeschlossen.

Der Computerraum in Haus B wird neu ausgestattet und wir hoffen, dass er bald nach den Ferien nutzbar ist.


Sportliche Aktivitäten im Schuljahr

Auch dieses Jahr haben wir wieder mit Schülern an den Kreisfußballmeisterschaften teilgenommen.

Zwei Schülermannschaften haben am traditionellen Schul-Faustballturnier teilgenommen.

Als Schulische Veranstaltungen gab es die Brennballturniere, ein Fußballturnier, eine Schulolympiade und die Bundesjugendspiele der Grundschule.

 

Kollegium, MitarbeiterInnen und Schulleitung